Dörte - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

Dörte

Lebensgeschichten
26.04.2020
Dörtes Geschichte

Großer Tümmler, 9 Jahre Gefangenschaft, im Duisburger Zoo, Deutschland

Dörte wurde am 27. August 2011 im Duisburger Delfinarium geboren. Ihr Vater Ivo ist ein Wildfang und ihre Mutter Delphi wurde im Duisburger Zoo geboren. Ivo wurde mit seiner Mutter Iris im Golf von Mexiko am 03. März 1981 brutal gefangen, als er noch gesäugt wurde. Die Eltern ihrer Mutter Delphi, Flapine und Playboy waren aber ebenfalls Wildfänge.
Dörtes Mutter Delphi wurde bisher sechs mal schwanger. Ihr erstes Baby kam als Fehlgeburt am 4. Mai 2000 auf die Welt. Ein Jahr später brachte sie am 26. August 2001 ein Baby zur Welt, welches schon nach neun Tagen an einer Virusinfektion gestorben ist und die Tragödie sollte sich am 14. Mai 2006 mit der Geburt ihres dritten Babys fortsetzen, den auch dieses starb nach nur neun Tagen an einer Nabelinfektion.
Das der Duisburger Zoo erbarmunglos ist, zeigte er nach der erfolgreichen Geburt des vierten Babys von Delphi, Dolly II, welche am 4. August im Duisburger Delfinarium zur Welt kam und ihrer Mutter sieben Jahre später am 5. Mai 2014 weg genommen wurde um in Zukunft im Tiergarten Nürnberg ohne ihre Mutter zu leben.
Am 27. August 2011, brachte Delphi dann ihr fünftes Baby Dörte zur Welt. Vier Jahre später bekam Dörte noch eine Schwester. Als sechstes Baby kam am 24. Dezember 2015, Debbie zur Welt. Damit haben von sechs Geburten bei Dörtes Mutter nur drei Babys überlebt.
Der Duisburger Zoo spricht gerne davon, dass Dörte eine erfolgreiche Zucht in 2. Generation sei. Leider vergisst er dabei gerne, dass der Vater Ivo noch ein Wildfang war. Somit ist Dörte keine in Gefangenschaft geborene 2. Generation.
Wie die Zukunft von Dörte aussehen wird liegt auch in unserer Hand. freedom for dolphins and whales wird nicht aufgeben, auch für ihre Freiheit zu kämpfen. Mit einem Auswilderungsprogramm könnte sie auf die Freiheit vorbereitet werden. Wie uns von Richard O'Barry (ehemaliger Fipper Trainer, heute Leiter des Ric O'Barry Dolphin Project) bestätigte, können auch in Gefangenschaft geborene Delfine ausgewildert werden.
Zurück zum Seiteninhalt