Demo gegen das Delfinarium im Duisburger Zoo 2012 - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

Demo gegen das Delfinarium im Duisburger Zoo 2012

Rückblick > 2012
14.10.2012

Unser Bericht; Fotoalbum und Video zur Veranstaltung "Demo gegen das Delfinarium im Duisburger Zoo 2012"

Bericht:

Wenn Tierquälerei als harmloses Vergnügen verkauft wird…
dann ist es für uns Zeit, dagegen auf die Straße bzw. vor den Duisburger Zoo zu gehen.
Diese Erfahrung machten am 14. Oktober auch die Betreiber des Duisburger Zoos. Schon des Öfteren fanden sich Tierschützer vor den Toren des Tierparks ein, um gegen die Haltung von Delfinen im RWE-Delfinarium zu protestieren, doch waren es noch nie so viele wie an diesem Sonntag. Mehr als 100 engagierte Tierfreunde trafen sich nach zum Teil langen Anreisen, z.B. von Berlin und der Nordseeküste, schon im Lauf des frühen Vormittags, um sich auf einen gemeinsamen Tag vor dem Eintrittsbereichs des Zoos vorzubereiten.  Zwischen 11 und 15 Uhr informierten wir die Passanten und Zoobesucher über die Fakten, die sich hinter der bunten und fröhlichen Fassade von Delfinarien verbergen. Mittels Präsentationen und kurzen Filmen, die auf mitgebrachten Laptops, Tablet PCs und DVD-Playern vorgeführt wurden, Flyern und aussagekräftigen Plakaten, die zum Dialog anregten, klärten wir die Passanten und Zoobesucher über die oft mangelhaften oder sogar falschen Aussagen betreffend der Haltung von Meeressäugern in Gefangenschaft auf. Mit Dudelsackklängen aus dem Instrument eines waschechten, Kilt tragenden Schotten und einem beeindruckenden Tanz auf Stelzen einer extra aus Holland angereisten Künstlerin zogen wir die Aufmerksamkeit auf unser Material und luden die faszinierten Vorübergehenden zu Gesprächen ein. Schon in der Planung legten wir besonderen Wert darauf, die Besucher des Delfinariums nicht anzugreifen oder zu verurteilen, sondern Meinungen durch sachliche Information nachhaltig zu verändern. Jeder einzelne der Protestierenden kennt die Attraktivität der Delfine, die Begeisterung, der man sich nicht verschließen kann, wenn die Meeresbewohner in unnachahmlicher Eleganz durchs Wasser gleiten und die Zuschauer durch ihre fröhlich anmutenden Kunststücke verzaubern. Die Realität, die sich hinter diesen Delfinshows verbirgt, ist aber leider eine traurige.
In Betonbecken gehalten, drehen die hochintelligenten Säugetiere ihre stumpfsinnigen Runden oder dümpeln wie ein Stück Treibholz depressiv auf dem Wasser. Unterbrochen wird diese Monotonie nur durch die Vorführungen, zu denen die Tiere überwiegend bereit sind, weil sie sich durch Tricks ihr Futter verdienen müssen. Wer nicht arbeitet, bekommt deutlich weniger zu fressen.
Diese Fakten führten wir der Duisburger Bevölkerung eindrucksvoll vor Augen. Da die Mitarbeiter des Zoos akribisch darauf achteten, dass keiner der Protestierenden auch nur einen Fuß auf das Gelände des Tierparks setzte und die Teilnehmer trotzdem alle Besucher erreichen wollten, fanden auch Megaphone ihren Einsatz, mit denen friedlich aber lautstark die in den Präsentationen vorgestellten Sachlagen verkündet wurden. Unsere wichtigste Mitteilung, die wir an die Vorübergehenden richteten, war aber wie immer: „Kaufen Sie kein Ticket für die Delfinshow!“ Erst wenn die Haltung der intelligenten Meeressäuger nicht mehr rentabel ist, wird diese grausame Art der Volksbelustigung endlich ein Ende finden.
Nach einer sehr erfolgreichen Aktion, die friedlich und in gelungener Kooperation mit der lokalen Polizei verlief, fanden wir uns zu einem gemeinsamen vegetarisch/veganen Essen im „Lulu“ zusammen, um den Einsatz in entspannter Runde Revue passieren zu lassen.
Am heutigen Tag gaben wir dem Duisburger Zoo ein Versprechen: „WIR KOMMEN WIEDER!“ – und dieses Versprechen wird Bestand haben, bis auch der letzte Delfin wieder durch die grenzenlose Freiheit der Meere gleiten darf.

Fotoalbum auf (in kürze):
Video auf (in kürze):

Danke an die Crew, alle Freiwilligen Mitarbeiter(innen) und Aktivisten(innen). Ohne euch wären solche Aktionen nicht möglich. Die Delfine und wir zählen auf euch, auch bei unserer nächsten Veranstaltung Freiheit für die Delfine und Wale von Taiji 2012.

Unsere nächsten Veranstaltungen findet ihr hier: Aktionen oder auf facebook

Link YouTube Account freedom for dolphins and whales
Link Twitter Account freedom for dolphins and whales
Folge und finde uns auf:
Link facebook Seite freedom for dolphins and whales
Link Instagram Account freedom for dolphins and whales

#BeluegeDeinKindNicht #NiemandIstGluecklichInGefangenschaft #FreiheitFuerFlipper #FreiheitFuerDieDelfineImDuisburgerZoo2012 #FreiheitFuerFlipper #freedom4dolphins #freedom4dolphinsandwhales #freedom4ivo #freedom4pepina #freedom4daisy, #freeom4diego #freedom4doerte #freedom4darwin #freedom4orinoco #freedom4delphi
Zurück zum Seiteninhalt