Daisy - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

Daisy

Lebensgeschichten
03.04.2020
Daisys Geschichte

Großer Tümmler, 24 Jahre Gefangenschaft, im Duisburger Zoo, Deutschland

Daisy wurde am 7. September 1996 im Duisburger Delfinarium geboren. Auch ihre Eltern waren Wildfänge.
Pepina, ihre Mutter, wurde am 15. November 1981, im Alter von zwei Jahren in den Gewässern vor Kuba gefangen. Sie lebt nun schon seit 37 Jahren in Gefangenschaft und seit November 1993 im Duisburger Zoo. Playboy ihr Vater wurde in den Gewässern vor Cozumel, Mexiko 1981, im Alter von sechs Jahren gefangen. Er starb am 29. März 2000 an einer Leberentzündung durch einen Virus, nach 19 Jahren Gefangenschaft, im Alter von 25 Jahren im Duisburger Zoo.
Daisy wurde bisher fünf mal schwanger. Ihr erstes Baby kam am 23. Mai 2007 zur Welt und starb nach sieben Tagen an einer Blutvergiftung. Ein Jahr später brachte sie am 27. Juli 2008 ein weiteres Baby zur Welt, welches ebenfalls schon nach sieben Tagen an einer Bakteriellen Infektion gestorben ist. Als drittes Baby kam Darwin am 5. Spetember 2011 im Duisburger Delfinarium auf die Welt. Dieser wurde am 26. November 2016 im Alter von fünf Jahren von seiner Mutter getrennt und nach Lanzarote in den Rancho Texas Lanzarote Parque verfrachtet.
Die Tragödien in Daisys Leben als Mutter nahmen am 22. Dezember 2015 nach der Geburt ihres vierten Kindes, welches an einer unbekannten Todesursache nur zwölf Tage später starb und der Geburt ihres fünften Babys am 9. September 2017, welches nur acht Tage lebte und an einer Blutvergiftung und Leberentzündung starb, ihren lauf.
Von fünf Babys, hat nur eines überlebt. Eine traurige Bilanz für den Duisburger Zoo.

Zurück zum Seiteninhalt