6. Woche - 2019 - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

6. Woche - 2019

Rückblick > 2019
25.08.2019

Tag 42 (25.08.2019): Verantwortliche Leitung: Chriss

Bericht: Chriss

Teilnehmer: 6

Heute war ein besonderer Tag, haben wir doch heute den 100.000 Flyer an  einen Besucher des Duisburger Zoos übergeben. In fünf Jahren haben wir  sehr viel erreicht. Keine andere Organisation ist so effektiv und aktiv  vor dem Duisburger Zoo, wie wir es sind. Alleine während der  Sommerferien der letzten fünf Jahre, waren wir 220 Tage vor Ort und  haben Besucher über die Delfinhaltung aufgeklärt.
Dafür haben wir so manche Anfeindung des Zoos und von anderen Aktivisten über uns ergehen  lassen. Wir werden uns davon aber nicht abringen lassen, weiter so  effektiv und aktiv für die Freiheit der Duisburger Delfine zu kämpfen.
Außerdem wollten wir einfach mal Danke sagen, danke besonders an unsere Unterstützer und so konnten wir die ersten beiden Unterstützerurkunden persönlich überreichen und weitere werden in kürze folgen.
Obwohl das Wetter sehr schön war, hielten sich die Besucher wegen der Hitze doch etwas in Grenzen. Das hinderte uns allerdings nicht daran gute Gespräche zu führen und unsere Flyer zu verteilen.
Ein Highlight heute war eine Begrüßung auf Arabisch, die mir zuteil wurde "Salam aleikum (Friede sei mit dir)", welche ich gekonnt mit "wa aleikum as-Salam (Und Friede sei auch mit dir)" erwiderte. Der Grüßende war sehr erstaunt, als er meine Antwort bekam.

Julia erlebte eine besondere Situation, nachdem sie mit einer Familie gesprochen hatte, meinte die Frau zu ihrem Mann, das es ja allen Tieren und nicht nur den Delfinen in Gefangenschaft schlecht gehen würde.
Andrea sprach mit Besuchern auf Englisch, welche die Delfinshow gesehen hatten und meinten, es war so schrecklich, dass sie nie mehr so etwas tun würden.

Volltreffer würden wir sagen.

Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 41 (24.08.2019): Verantwortliche Leitung: Chriss

Bericht: Chriss

Heute war warmes Wetter angesagt und so hatte der Zoo natürlich auch relativ viele Besucher.
Die drei bemerkenswertesten Storys heute waren folgende.
Zunächst kam eine alte Bekannte vorbei. Sie ist wohl im Zoo Förderverein und jedes Mal wenn sie vorbei kommt, schüttelt sie den Kopf und brummelt sich was in den Bart, den sie nicht hat. Worum es geht ist klar ersichtlich. Wie können wir nur immer vor dem Zoo stehen. Nun ja in 5 Jahren werden wir am Dienstag 220 Tage vor dem Zoo gestanden haben. Eine "Gegendemo" des Fördervereins fand vor ein paar Jahren, an einem einzigen Tag statt. Da ist man natürlich fustriert, wenn man nur einen Tag schafft.
Dann hielt ein BMW Diesel vor unserer Nase, eine Frau mit Kind stieg aus, der Mann blieb sitzen und ließ den Motor laufen, während die Frau ihr Kind an der Beifahrerseite seelenruhig mit Sonnencreme eincremte und dies dann auch bei sich praktizierte. Da schien jemand wohl noch nichts von Klimawandel und Dieselaffäre gehört zu haben. Hat wahrscheinlich kein TV und Radio und liest auch keine Zeitung oder schaut ins Internet.
Zum Schluß ging eine Familie vorbei und der Mann blieb stehen und diskutierte mit mir über die Gefangenschaft von Delfinen im speziellen und anderen Tieren im Allgemeinen. Das Argument Microplastik kam dann sehr schnell und ich antwortete nur ob er sich den auch Zuhause einschließt, schließlich ist der Straßenverkehr sehr gefährlich, hatte ich doch letzte Woche erst einen Unfall, bei dem man mir die Vorfahrt genommen hatte. Mh, das brachte ihn zum nachdenken. Ich schlug ihm dann noch Alternativen vor, z.B. den Wald nebenan oder Borkum wo man Seehunde live und in Freiheit sehen kann.
Alles in allem nette und interessante Gespräche und mehr als 1.400 verteilte Flyer waren das Fazit dieses Tages vor dem Zoo.

Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 40 (23.08.2019): Verantwortliche Leitung: Patricia

Bericht: Patricia

Trotz des schönen Wetters, war die Anzahl der Besucher eher gering. Ich hatte den Eindruck die Menschen schienen was vernünftiges vorzuhaben und nicht in den Zoo zu gehen.
Dadurch hatten wir mehr Zeit für die Gespräche mit potentiellen Besuchern.
Ein junges Pärchen aus Krefeld machte da  keine Ausnahme und sie ließen sich sich  eingehend von uns informieren. Im Internet auf unserer Hompage wollten sie weitere Informationen sammeln. Das Thema schien sie sehr zu interessieren.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
Auch wenn wir heute nicht so viele Flyer verteilten, so waren wir nicht weniger effektiv. Die Gespräche mit den Besuchern des Zoos, verfehlten ihre Wirkung nicht.

Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 39 (22.08.2019): Verantwortliche Leitung: Julia

Bericht: Julia

Teilnehmer: 2

Wie zu erwarten bei dem schönen Wetter, war der Andrang der Besucher wesentlich größer, als in der letzten Woche.
Neben den mehreren hundert Fyern, welche wir heute verteilen konnten gab es auch wieder interessante Gespräche und dabei teilweise Aufklärungsarbeit.
Eine Frau kam aus dem Zoo und meinte zu uns die Delfine hätten so glücklich ausgesehen und würden ja auch ohne Kommando springen. Schnell hatten wir ihr die Wahrheit über das "Delfinlächeln" erklärt und dass die Delfine nur in Erwartung etwas zu fressen zu bekommen auch vor der Show schon Sprünge zeigen. Insbesondere wenn Delfintrainer am Becken entlange gehen.
Bilder © 2019 by Julia Helbing
Letztendlich konnten wir sie überzeugen, dass die Delfine keineswegs glücklich in Gefangenschaft sind.

Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 38 (21.08.2019): Verantwortliche Leitung: Lisa

Bericht: Lisa

Teilnehmer: 3

So langsam bin ich ja von den vielen positiven Kommentaren nicht mehr Überrascht.
Bilder © 2019 by Lisa Demirgil
So auch heute wieder. Man kann nur immer wieder feststellen, die Zeichen der Zeit ändern sich und Delfine in Gefangenschaft werden in naher Zukunft der Vergangenheit angehören. Es ist prima zu sehen, wie unsere Arbeit Wirkung zeigt und immer mehr Menschen die Wahrheit hinter der Gefangenschaft erkennen. Da fallen die absolut wenigen negativen Kommentare schon gar nicht mehr ins Gewicht. Sie haben absolute Seltenheit.
Als Fazit meines letzten Tages, standen viele tolle Gespräche und die Verteilung von mehreren hundert Flyern.

Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 37 (20.08.2019): Verantwortliche Leitung: Patricia

Bericht: Patricia

Das es immer wieder Zeitgenossinen gibt, welche sich gelinde gesagt im Ton vergreifen, musste ich heute wieder feststellen.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
In übelster Weise wurde ich von einer Besucherin des Zoos beschimpft, wobei ich den genauen Wortlaut hier nicht wieder geben möchte. Als Frau sollte sie allerdings solche erniedrigenden Schimpfwörter gegen Frauen nicht auch noch selber benutzen.
Die weiteren Reaktionen waren allerdings gewohnt positiv und man lobte unsere wichtige Arbeit vor dem Zoo. Ein Vater mit seiner Tochter kam vorbei und meinte es wäre nicht auszuhalten was mit den Tieren im Zoo passiert und das es ihm im Herzen weh tun würde.
Ein Radfahrer unterbrach seine Tour um uns eine Spende da zulassen.


Fotoalbum auf (in kürze):


Tag 36 (19.08.2019): Verantwortliche Leitung: Anja

Bericht: Anja

Teilnehmer: 2

Unser erster Einsatz alleine vor dem Duisburger Zoo, für die Freiheit der Delfine.
Bilder © 2019 by Anja Straube
Das wir so erfolgreich sein würden, war uns am Anfang nicht klar. Der Tag war geprägt von vielen Besuchern. Teilweise konnte man unsere Flyer nicht schnell genug bekommen. Von den Kinderflyern sind nur eine Handvoll übrig geblieben. Natürlich gab es auch wieder ein paar Knaller wie "ich habe keine Hand frei", "ich muss auf Toilette" usw. Alles in allem war die Resonanz sehr positiv.
Eine ältere Frau sagte, dass sie es gut findet uns vor dem Zoo stehen zu sehen und das wir Aufklärungsarbeit leisten. Was will man mehr.

Fotoalbum auf (in kürze):
Video auf (in kürze):

Danke an die Crew, alle Freiwilligen Mitarbeiter(innen) und Aktivisten(innen). Ohne euch wären solche Aktionen nicht möglich. Die Delfine und wir zählen auf euch, auch bei unserer fünften Sommerferienaktion Operation "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2019", welche wir nach dem überragenden Erfolg der Operationen "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2015, 2016, 2017 und 2018", in diesem Jahr fortsetzen: Operation Freiheit für die Delfine im Duibsurger Zoo 2019

Unsere nächsten Veranstaltungen findet ihr hier: Aktionen oder auf facebook

Link facebook Seite freedom for dolphins and whales
Folge und finde uns auf:
Link Instagram Account freedom for dolphins and whales
Link YouTube Account freedom for dolphins and whales
Link Twitter Account freedom for dolphins and whales

#BeluegeDeinKindNicht #NiemandIstGluecklichInGefangenschaft #FreiheitFuerDieDelfineImDuisburgerZoo2019 #FreiheitFuerFlipper #freedom4dolphins #freedom4dolphinsandwhales #freedom4ivo #freedom4pepina #freedom4daisy #freedom4doerte #freedom4orinoco #freedom4delphi #freedom4debbie #freedom4dobbie
Zurück zum Seiteninhalt