5. Woche - 2019 - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

5. Woche - 2019

Rückblick > 2019
18.08.2019

Tag 35 (18.08.2019): Verantwortliche Leitung: Chriss

Bericht: Chriss

Schon die Anreise zeigte was heute besonders auf dem Progamm stand. Regen, Regenschutz und wenig Besucher für den Duisburger Zoo.
Zunächst ging es mit beständigem Nieselregen los und der Eingang des Zoos lag einsam und verlassen da. Schon kurze Zeit später fing es dann richtig an zu regnen und Regenjacke schließen, Flyer unter der Jacke verstecken war angesagt. Ganz selten kamen im dichten Regen Besucher mit Regenjacken und Regenschirm vorbei und nahmen dankbar die unter der Jacke hervorgeholten Flyer an.
Am Ende hatten ungefähr 100 Flyer den Besitzer gewechselt und völlig durchnäßt ging es dann nach Hause. Allerdings ist so ein bisschen Regen aushalten, nichts im Vergleich zu dem was die Delfine in Gefangenschaft aushalten müßen.

Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 34 (17.08.2019): Verantwortliche Leitung: Chriss

Bericht: Chriss

Wettervorhersage bedingt, bekam ich einen freien Parkplatz direkt gegenüber dem Haupteingang vom Zoo und so war mir klar, da werden wohl auch später nicht allzu viele Besucher kommen.
Meine schlimmsten Befürchtungen bewahrheiteten sich. Besucher gab es nur ganz wenige, dafür aber viel Zustimmung und so wurde es nicht langweilig. Ein Jogger hielt schweißüberströmt an und teilte mit wie toll er unsere Aktion findet und das er großen Respekt vor unserer Leistung haben würde. Das war natürlich ein tolles Kompliment, welches wir gerne annehmen.
Letztendlich konnten aber mehr als 500 Flyer verteilt und einige Besucher aufgeklärt werden.

Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 33 (16.08.2019): Verantwortliche Leitung: Patricia

Bericht: Patricia

Teilnehmer: 3

Heute bekamen wir Unterstützung aus Hagen. Das hat uns natürlich sehr gefreut. Der Einsatz für die Delfine im Duisburger Zoo kennt halt keine Grenzen.
Wie man sehen kann, haben wir auch heute wieder Besucher davon überzeugt ein klares Statement abzugeben #WirGehenNichtInsDelfinarium . Auch konnten wir wieder viele nette Gespräche führen und entsprechend viele Flyer verteilen. Es ist ganz klar zu erkennen. Immer mehr Menschen wollen keine Delfine in Gefangenschaft sehen.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 32 (15.08.2019): Verantwortliche Leitung: Julia

Bericht: Julia

Teilnehmer: 2

Die Wettervorhersage ließ nichts Gutes ahnen und das sollte sich leider noch bewahrheiten.
Die potentiellen Besucher des Duisburger Zoo, hatten wohl auch die Vorhersage des Wetters mitbekommen und so zeigten sich nur ganz wenige Besucher. Diese versorgten wir mit Flyern und Informationen über die Delfinhaltung im Duisburger Zoo. Wie bisher ernteten wir Zustimmung und Anerkennung für unsere Operation Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2019.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
Gegen 14 Uhr war es dann so weit. Der Himmel öffnete seine Pforten und innerhalb kürzester Zeit waren wir bis auf die Knochen naß. Unserer Ausrüstung ging es nicht viel besser.

Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 31 (14.08.2019): Verantwortliche Leitung: Lisa

Bericht: Lisa

Teilnehmer: 3

Schon als wir kurz vor 11 Uhr am Zoo eintrafen, war sehr viel los. Die Besucher strömten in Richtung Zoo Eingang.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
Gut das wir heute zu dritt waren und so verteilten wir sehr viele Flyer und führten viele Gespräche. Die meisten waren sehr positiv und man stimmte uns zu und fanden es klasse was wir machen. Nur ganz wenige waren nicht unserer Meinung. Alles in allem hatte ich das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind und immer mehr Menschen aufwachen, auf unserer Seite stehen. Wenn man die Tage in diesem Jahr mit Tagen aus den vergangenen Jahren vergleicht, stimmen uns immer mehr Menschen zu.
Nach 14 Uhr ebte der Besucherstrom ab und wir hatten bis dahin schon mehrere hundert Flyer verteilt.

Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 30 (13.08.2019): Verantwortliche Leitung: Patricia

Bericht: Patricia

Teilnehmer: 4

Heute sollte sich wieder zeigen wie lustig es vor dem Zoo zugehen kann und der Zoo mal wieder seine Kompetenzen überschreitet.
Wir hatten heute viel zu tun und so war es gut, dass wir zu viert waren. Der Zoo schickte einen Mitarbeiter raus, welcher widerrechtlich unser Versammlungsrecht und damit unsere Grundrechtlich abgesicherte freie Meinungsäußerung einschränken wollte.
Er behauptete wir dürften nur auf einer Seite vom Zoo Eingang stehen. Vielleicht wäre es angebracht in Zukunft die polizeiliche Bestätigungsverfügung genau zu lesen, den dann wäre dem Zoo klar, dass wir sehr wohl auf beiden Seiten vom Eingang stehen würfen, wenn wir mindestens vier Personen sind. Die Bestätigungsverfügung der Polizei geht dem Zoo auch zu und so sollte der Zooleitung bekannt sein, was wir dürfen und was nicht, schließlich wurde ja auch während der ersten Tage kleinkariert unsere mobile Box bemängelt, woraufhin die Polizei sich genötigt sah, eine Ergänzung für die Box zu schreiben, welche wir auch im letzten Jahr schon nutzen durften.
Bilder © 2019 by Patricia Krombach
Ein weiterer Mitarbeiter des Zoos, behauptet wir würden in unserem Prospekt verbreiten, dass Delfine Platzangst hätten. VIelleicht sollte er sich mal unsere Flyer genau durchlesen. Wir stellen gerne ein paar Exemplare für die Zoomitarbeiter zur Verfügung.
Wir werden uns nicht länger von Zoomitarbeitern, der Lüge bezichtigen, bedrängen und unsere Rechte einschränken lassen.
Egal wie sehr sich der Zoo auch wehren mag, auch heute überzeugten wir eine Mutter mit zwei Kindern nicht ins Delfinarium zu gehen.

Fotoalbum auf: (in kürze)


Tag 29 (12.08.2019): Verantwortliche Leitung: Patricia

Bericht: Patricia

Der Beginn der fünften Woche Operation Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2019, hatte viel Arbeit auf dem Programm.
Bild © 2019 by Patricia Krombach
Es gab heute doch so einige Besucher und so hatten wir viel zu tun. Auch an diesem Tag zeigte sich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sehr viele Besucher stimmten uns zu, forderten das Delfinarium zu schließen. Der neue Flyer zur Delfinhaltung des Duisburger Zoo scheint die gewünschte Wirkung nicht zu erzielen.
Wir können es nur noch mal betonen, aufgeben ist für uns keine Option!

Video auf (in kürze):

Danke an die Crew, alle Freiwilligen Mitarbeiter(innen) und Aktivisten(innen). Ohne euch wären solche Aktionen nicht möglich. Die Delfine und wir zählen auf euch, auch bei unserer fünften Sommerferienaktion Operation "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2019", welche wir nach dem überragenden Erfolg der Operationen "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2015, 2016, 2017 und 2018", in diesem Jahr fortsetzen: Operation Freiheit für die Delfine im Duibsurger Zoo 2019

Unsere nächsten Veranstaltungen findet ihr hier: Aktionen oder auf facebook

Link YouTube Account freedom for dolphins and whales
Link Twitter Account freedom for dolphins and whales
Folge und finde uns auf:
Link facebook Seite freedom for dolphins and whales

#BeluegeDeinKindNicht #NiemandIstGluecklichInGefangenschaft #FreiheitFuerDieDelfineImDuisburgerZoo2019 #FreiheitFuerFlipper #freedom4dolphins #freedom4dolphinsandwhales #freedom4ivo #freedom4pepina #freedom4daisy #freedom4doerte #freedom4orinoco #freedom4delphi #freedom4debbie #freedom4dobbie
Zurück zum Seiteninhalt