1. Beach Clean Up in Duisburg 2016 - freedom for dolphins and whales

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückblick > 2016
23.04.2016
1. Beach Clean Up in Duisburg 2016

Unser Bericht; Fotoalbum und Video zur Veranstaltung 1. Beach Clean Up in Duisburg 2016

Bericht:

Unser Florian, in Duisburg zuhause, meldete sich in unserer Zentrale und bat um Unterstützung bei einem Beach Clean Up, nachdem er die schrecklichen Zuständen an der so genannten NATO Rampe in Duisburg mit eigenen Augen gesehen hatte. Selbstverständlich sagten wir zu und so organisierte und koordinierte Florian alles vor Ort wie z.B. Müllcontainer, Handschuhe, Greifer usw. und wir erstellten eine Facebook Veranstaltung, sorgten für einen Pavillion, Tische, veganes Mittagessen, Wasser und weitere Kleinigkeiten.

Unser erster Beach Clean Up in Duisburg stand unter keinem guten Zeichen. Einen Tag vorher meldete der Wetterbericht Regenschauer. Aber wie sollte es auch anders sein, es war zwar zunächste bewölkt, aber schon kurze Zeit später kam die Sonne raus und der Regen folgte erst, als wir schon wieder auf dem Rückweg waren.

Der Müllcontainer wurde von der Offensive für ein sauberes Duisburg e.V. zur Verfügung gestellt, genauso wie auch Greifer, Handschuhe von ihnen und DPD gestellt wurden.

Nachdem wir unser Basislager errichtet und ausgerüstet hatten, gab es noch eine kurze Einweisung und los ging es. Insgesamt 20
Teilnehmer(innen) beteiligten sich an unserem ersten Beach Clean Up in Duisburg, wobei immer mindestens 10 Teilnehmer zur gleichen Zeit vor Ort waren.

Zunächst suchten wir rechts und links von unserem Basislager das Ufer und angrenzende Gebüsch ab und wurden schnell fündig, was einen großen Sessel betraf, der am Ufer des Rheins im Wasser lag und viel weiteren Müll. Schnell kam eine erstaunlich große Menge, noch vor dem Mittagessen, zusammen.

Julia bereiteten das vegane Mittagessen zu, welches sie in der Nacht zuvor noch gekocht hatte. Zumindest versuchte sie es auf dem kleinen Gasskocher, den Larissas Mutter extra vorbei brachte. Zum Glück kam dann doch die Frage, ob jemand der Teilnehmer(innen) in der Nähe wohnt und das Essen evtl. schneller Aufwärmen könnte und siehe da uns wurde geholfen. Danach konnte es gestärkt an den Endspurt gehen.

Nach dem Mittagessen dehnten wir das Einsatzgebiet noch weiter auf die linke Seite aus und wurden auch dort fündig. Leider entdeckten wir dort neben unendlich viel Müll, auch eine tote Schildkröte und ein totes Reh. Die Schildkröte wurde wohl ausgesetzt und das Reh der Spurenlage nach von einem Auto angefahren und vom Fahrer(in) mit einem Seil um den Hals dort hin geschleppt und zurück gelassen. Neben diesen traurigen Dingen gab es aber auch Positives zu berichten. Aaron hatte an diesem Tag seinen 13. Geburtstag und wünschte sich nichts sehnlicher als uns ausgerechnet an diesem Tag mit seiner Mutter zu helfen. Eine Spaziergängerin mit Hund und drei Kindern erkundigte sich warum wir das machen und ob wir was dafür bekommen. Nachdem wir ihr erklärt hatten, das es ja sonst keiner Macht und es um unser aller Planet geht und vor allem Meeresbewohner sterben, wenn wir es nicht tun, packten sie und ihre Kinder tatkräftig mit an.

Wie jeder auf dem Bildmaterial sehen kann, haben wir ein Vielfaches unseres eigenen Gewichtes an Müll zusammen getragen. Dabei haben wir zwar alle hart gearbeitet (niemand wollte das Basislager beaufsichtigen), hatten aber auch unheimlich Spaß dabei. Obwohl die Truppe bunt gemischt war und viele sich vorher nicht kannten, schweißte uns die gemeinsame Arbeit zusammen und am Schluss waren wir wie eine kleine Familie. Wir hoffen Euch alle auf unseren nächsten Veranstaltungen wieder zu sehen und dann kriegen wir den Müllcontainer nicht nur 3/4, sondern ganz voll.

Danke an alle Freiwilligen Mitarbeiter(innen) und Aktivisten(innen). Ohne euch wären solche Aktionen nicht möglich. Der nächste Beach Clean Up findet am 30. April in Köln statt. Eine Anmeldung auf facebook hilft uns bei der Planung, ist aber kein Muss für eure Teilnahme: facebook Veranstaltung
 
Unsere nächsten Veranstaltungen findet ihr hier: Aktionen->2016 oder auf facebook

Fotoalbum: unten oder auf facebook

Video: unten oder auf facebook

und auf unserem YouTube Kanal unter folgendem Link: YouTube

und als Download für euer Smartphone, Tablet oder Computer: Dropbox

for the oceans...if the oceans die, we die (Paul Watson)


Folge und finde uns auf:

Website: freedom for dolphins and whales 
facebook: freedom for dolphins and whales 
Twitter: @freedom_dolphin 
YouTube: freedom for dolphins and whales 
Instagram: freedom 4 dolphins and whales


#freedom4dolphins #freedom4whales #beachcleanup
Presse

Vorankündigungen:

WAZ

Berichte:

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü